Weezer Johannesschützen wachsen

Schießmeister Gerd Dicks, Johannes Dicks, Leonie van Husen, Alois Francken, Elke Schmidt, Vorsitzender Norbert Mülders, Schießmeister Freddy Schmidt(v. l.)

In Zeiten, da viele Schützenvereine Nachwuchssorgen äußern, konnte die St-Johannes-Schützenbruderschaft 1698 Weeze e.V. Wachstum aus Tradition verzeichnen. Zehn junge Männer beantragten auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung ihre Aufnahme in die Bruderschaft. Bei einigen von ihnen sind die Väter auch schon Mitglied in der Bruderschaft. 

Die Jahreshauptversammlung fand in diesem Jahr erstmals im Bürgerhaus statt, da Hermann und Margret Albers in der Alten Post keine Veranstaltungen mehr abhalten möchten. Einige Mädchen der Landjugend Weeze hatten den Service für Getränke und den Imbiss im Bürgerhaus übernommen. 

Der Vorsitzende Norbert Mülders konnte nach der hl. Messe mit Präses Klaus Martin Niesmann eine große Anzahl Schützenbrüder begrüßen, darunter den Bürgermeister Ulrich Francken und den HVV-Vorsitzenden Marco Scuderi. Die Jahresberichte belegten zahlreiche Aktivitäten der Schützenfamilie, auch in den Bereichen Schießsport und Fahnenschwenken. Der Kassenbericht wies für das vergangene Jahr ein Plus aus. Kassierer Johannes Halmanns und dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. 

In die Bruderschaft aufgenommen wurden:  Johannes Dicks, Nils van de Flierdt, Tobias Geurtz, Joshua Engbroks, Daniel Heeks, Adrian Hoppe, Thomas Leenen, Kevin Minor, Tobias Opgenhoff, Jannik Peerenboom-Foydl. Alle wurden mit herzlichem Beifall begrüßt. 

Der 2. Vorsitzende Wilfried Engbroks konnte danach von fast abgeschlossenen Vorbereitungen für das Landesbezirksschützenfest am 9. Juli 2017 im Weezer Ortskern berichten. Etwa 1.000 Schützen vom ganzen Niederrhein werden erwartet. Sorgen bereitet im Moment nur der Stillstand bei den Arbeiten im Vittinghoff-Schell-Park, der zusammen mit dem Bürgerhaus als zentraler Bereich für die Veranstaltung vorgesehen ist. Dort sind auch die Schießwettbewerbe und die Spielstraße für Jugendliche und Kinder geplant. Alle hoffen aber, dass die Anlage rechtzeitig fertig wird. 

Im Jahr 2016 hat die Bruderschaft die Sent-Jan-Kapelle an der Weller Straße von der Gemeinde Weeze und der katholischen Kirchengemeinde St. Cyriakus überschrieben bekommen. Ein Kapellenteam mit mehr als 20 Johannesschützen kümmert sich jetzt um Pflege und Erhalt von Kapelle und Außenanlage. 

Nach einigen vereinsinternen Punkten schloss die Jahreshauptversammlung mit dem Königszech, einem kleinen Imbiss. 

Zwei Tage später, am Sonntag, fand traditionell das Vereinspokalschießen statt. Die etwas geringere Beteiligung als in den Vorjahren war vermutlich dem „Ausflugswetter“ dieses Tages geschuldet. Die Sieger: Mitglieder Schießgruppe Alois Francken (51 Ringe), Schützen allgemein Johannes Dicks (52 R.), Jugendpokal Leonie van Husen (49 R.), Frauenpokal Elke Schmidt (49 R.), Familienpokal – errechnet aus den Einzelergebnissen – Johannes, Maria und Leonie van Husen (144 R.).

Gala-/Schützenball Seb. Hees-Baal
Samstag, 3. August 2024
Cyriakuspatrozinium
Sonntag, 11. August 2024
Gala-/Schützenball Seb. Wemb
Samstag, 24. August 2024

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.