Wer wird 66. König der Weezer Johannesschützen?

Die Johannesschützen beim Kirmesumzug 1952. In der 1. Reihe Johann Hartjes, Wilhelm Snelting, Franz Kösters, dahinter König Heinrich Verhülsdonk mit den Ministern Heinz Schleß (l.) und Josef Dicks (r.)

Am Samstag, 10. Juni, hält die St. Johannes-Schützenbruderschaft 1698 Weeze ihr diesjähriges Königsvogelschießen ab. Im Juni 1952, vor 65 Jahren, wurde nach dem 2. Weltkrieg das erste Königsvogelschießen auf dem Schießstand bei Kattelans (heute Waldhaus Dicks) abgehalten. König wurde Heinrich Verhülsdonk (Gesselthof). Seither konnten die Johannesschützen jedes Jahr einen König auf die Schultern nehmen und hochleben lassen. 

Wie in den letzten Jahren üblich, beginnen die Schützen das Ereignis mit einer hl. Messe um 15 Uhr in der St.-Cyriakus-Pfarrkirche, zu der auch die Pfarrgemeinde eingeladen ist. Mitgestaltet wird der Gottesdienst vom Weezer Musikverein. Nach einem kurzen Treffen beim Nachbarn Schützenbruder Eugen Voß, wo Kaltgetränke bereitstehen,  begleitet das Tambourcorps Weeze die Johannesschützen zum Schießstand am Waldhaus Dicks. Hier beginnt gegen 17 Uhr das Königsvogelschießen. Für das leibliche Wohl sorgt Wirt und Schützenbruder Heinrich Dicks mit einem Getränkepavillon und Grillstand auf der Festwiese. Alle Weezer Bürger und Gäste aus der Umgebung sind eingeladen, mitzuerleben, wer der 66. Schützenkönig der Bruderschaft wird. 

Gala-/Schützenball Seb. Hees-Baal
Samstag, 3. August 2024
Cyriakuspatrozinium
Sonntag, 11. August 2024
Gala-/Schützenball Seb. Wemb
Samstag, 24. August 2024

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.